Partei Infos / Parteien Infos ! Parteien News & Infos Parteien Links ! Kolumne @ Parteien-News.de Parteien Videos ! Parteien Videos Parteien Links ! Parteien Web-Links Parteien Lexikon ! Parteien Lexikon Wahl Termine ! Wahl Termine Partei Infos / Parteien Infos ! News / Info / PresseMitteilung senden

 Parteien News & Parteien Infos 

News, Infos & Mitteilungen von bzw. zu Parteien in
Deutschland zur Information und zum Nachlesen!

Seiten-Recherche:  
 Parteien-News.de <- Startseite   Einloggen oder Neu anmelden  Heute wurde noch keine neue Parteien-News & Parteien-Infos veröffentlicht !  
Parteien News / Parteien Infos / Parteien Mitteilungen ! White Hat Jedi vs. Black Hat Sith
http://white-hat-jedi.complex-berlin.de
http://black-hat-sith.complex-berlin.de

Parteien News / Parteien Infos / Parteien Mitteilungen ! White Hat Jedi vs. Black Hat Sith
http://white-hat-jedi.complex-berlin.de
http://black-hat-sith.complex-berlin.de

Parteien News / Parteien Infos / Parteien Mitteilungen ! Neu: Black Hat Sith Challenge
Demoseite zur Black Hat Sith Challenge

Parteien News / Parteien Infos / Parteien Mitteilungen ! Who's Online @ Parteien-News.de
Zur Zeit sind 103 Gäste und 0 Autor(en)
@ Parteien-News.de online!
Sie sind ein anonymer Besucher. Sie können sich hier anmelden und dann Ihre Parteien News & Info veröffentlichen!

Parteien News / Parteien Infos / Parteien Mitteilungen ! Infos @ Parteien-News.de
Redaktionelles:
- Neueste Parteien News & Infos
- Alle Parteien News & Infos
- Alle Parteien-NEWS.de Rubriken
- Parteien-NEWS.de Top10
- Suche @ Parteien-NEWS.de
- Web-Tipps @ Parteien-NEWS.de

Interaktiv:
- Link senden
- Wahl-Termin eintragen
- News / PresseMitteilung senden
- Feedback geben
- Kontakt-Formular
- Seite weiterempfehlen
- Parteien-News.de Blog

Community & Information:
- Parteien-NEWS.de Autoren
- Parteien-NEWS.de Mitglieder
- Parteien-NEWS.de Gästebuch
- Parteien-NEWS.de FAQ/ Hilfe
- Parteien-NEWS.de Forum/Blog
- Parteien-NEWS.de AGB & Datenschutz
- Parteien-NEWS.de Impressum
- Parteien-NEWS.de Statistiken

Unterhaltung:
- Political Browser Gaming

XoviLichter Link:
· XoviLichter @ Parteien-News.de

Accounts:
- Twitter
- google+

Parteien News / Parteien Infos / Parteien Mitteilungen ! News nach Wahl-Gebieten
Europa Europa (1.350)
Deutschland Deutschland (21.375)
Baden-Württemberg Baden-Württemberg (744)
Bayern Bayern (1.075)
Berlin Berlin (844)
Brandenburg Brandenburg (332)
Bremen Bremen (151)
Hamburg Hamburg (164)
Hessen Hessen (256)
Mecklenburg-Vorpommern Mecklenburg-Vorpommern (71)
Niedersachsen Niedersachsen (641)
Nordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen (1.836)
Rheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz (169)
Saarland Saarland (86)
Sachsen Sachsen (170)
Sachsen-Anhalt Sachsen-Anhalt (483)
Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein (170)
Thüringen Thüringen (315)

Parteien News / Parteien Infos / Parteien Mitteilungen ! News nach Parteien
 Mehrere / Alle Parteien ( Mehrere / Alle Parteien)  Mehrere / Alle Parteien     (6.694)
ADM (Allianz der Mitte (ADM)) ADM     (2)
Alternative für Deutschland (AfD) (Alternative für Deutschland (AfD) ) Alternative für Deutschland (AfD)     (900)
AUF-Partei (AUF-Partei für Arbeit, Umwelt und Familie – Christen für Deutschland) AUF-Partei     (2)
Bayernpartei (BP) (Bayernpartei (BP)) Bayernpartei (BP)     (42)
BDP (Bürgerlich Demokratische Partei (BDP)) BDP     (7)
Bergpartei (Bergpartei) Bergpartei     (2)
BGD (BGD - Bund für Gesamtdeutschland) BGD     (1)
BIG (BIG - Bündnis für Innovation & Gerechtigkeit) BIG     (2)
Bündnis 21/RRP (Bündnis 21/RRP) Bündnis 21/RRP     (6)
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE/GAL)) BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN     (2.132)
BÜRGER IN WUT (BIW) (BÜRGER IN WUT (BIW)) BÜRGER IN WUT (BIW)     (3)
BüSo (Bürgerrechtsbewegung Solidarität (BüSo)) BüSo     (2)
CDU (Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)) CDU     (7.647)
CM (CHRISTLICHE MITTE – Für ein Deutschland nach GOTTES Geboten (CM)) CM     (1)
CSU (Christlich-Soziale Union in Bayern e.V. (CSU)) CSU     (2.169)
Demokratische Partei  (Demokratische Partei  Deutschlands (DPD)) Demokratische Partei      (7)
Deutsche Zentrumspartei (Deutsche Zentrumspartei) Deutsche Zentrumspartei     (5)
DiB (DEMOKRATIE IN BEWEGUNG (DiB)) DiB     (1)
DIE FRAUEN (DIE FRAUEN - Feministische Partei DIE FRAUEN) DIE FRAUEN     (1)
DIE FREIHEIT (DIE FREIHEIT) DIE FREIHEIT     (63)
DIE LINKE (DIE LINKE (DIE LINKE)) DIE LINKE     (1.837)
Die PARTEI (Die PARTEI - Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz,  Elitenförderung und basisdem. Initiative) Die PARTEI     (6)
DIE RECHTE (DIE RECHTE) DIE RECHTE     (2)
Die Tierschutzpartei (Mensch Umwelt Tierschutz (Die Tierschutzpartei)) Die Tierschutzpartei     (1)
DIE VIOLETTEN (Die Violetten – für spirituelle Politik (DIE VIOLETTEN)) DIE VIOLETTEN     (2)
DKP (Deutsche Kommunistische Partei (DKP)) DKP     (8)
DVU (DEUTSCHE VOLKSUNION (DVU)) DVU     (2)
EFP (Europäische Föderalistische Partei (EFP)) EFP     (9)
Eine-Welt-Partei (Eine-Welt-Partei) Eine-Welt-Partei     (14)
FAMILIE (Familien-Partei Deutschlands (FAMILIE)) FAMILIE     (2)
FDP (Freie Demokratische Partei (FDP)) FDP     (1.865)
Freie Union (Freie Union Deutschland) Freie Union     (9)
FREIE WÄHLER (FREIE WÄHLER) FREIE WÄHLER     (458)
FRÜHLING in Deutschland (FRÜHLING in Deutschland) FRÜHLING in Deutschland     (5)
FWG Die Freie (FREIE WÄHLER GEMEINSCHAFT) FWG Die Freie     (17)
IPD (Interim Partei Deutschland (IPD)) IPD     (1)
Liberal-Konservative Reformer (LKR) (Liberal-Konservative Reformer (LKR)) Liberal-Konservative Reformer (LKR)     (18)
MLPD (Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD)) MLPD     (1)
NEIN!-Idee (NEIN!-Idee) NEIN!-Idee     (22)
NPD (Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD)) NPD     (249)
Oek. Dem. ÖDP (Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)) Oek. Dem. ÖDP     (61)
Partei der Nichtwähler (Partei der Nichtwähler) Partei der Nichtwähler     (1)
Partei der Vernunft (pdv) (Partei der Vernunft (pdv)) Partei der Vernunft (pdv)     (20)
PARTEI FÜR FRANKEN (PARTEI FÜR FRANKEN) PARTEI FÜR FRANKEN     (14)
PBC (Partei Bibeltreuer Christen (PBC)) PBC     (1)
PETO (PETO – Die junge Alternative) PETO     (1)
PGD (Partei für ein Gerechtes Deutschland (PGD)) PGD     (3)
PIRATEN (Piratenpartei Deutschland (PIRATEN)) PIRATEN     (489)
Pro Deutschland (pro Deutschland - Bürgerbewegung pro Deutschland) Pro Deutschland     (21)
PSG (Partei für Soziale Gleichheit, Sektion der Vierten  Internationale (PSG)) PSG     (1)
RENTNER (Rentner-Partei-Deutschland (RENTNER)) RENTNER     (5)
REP (DIE REPUBLIKANER (REP)) REP     (2)
SPD (Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)) SPD     (5.110)
SSW (Südschleswigscher Wählerverband (SSW)) SSW     (5)
Tierschutzpartei (Tierschutzpartei PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ) Tierschutzpartei     (2)
Volksabstimmung (Ab jetzt … Demokratie durch Volksabstimmung – Politik für die Menschen) Volksabstimmung     (1)
Weitere Parteien (Weitere Parteien) Weitere Parteien     (60)
Weiteres: Initiativen/Vereine (Zusätzlich: Initiativen) Weiteres: Initiativen/Vereine     (86)
Weiteres: Parteilose (Weiteres: Parteilose) Weiteres: Parteilose     (78)

Parteien News / Parteien Infos / Parteien Mitteilungen ! News Prozente der Parteien :)
1. CDU 32.56 Prozent
2. SPD 21.76 Prozent
3. CSU 9.24 Prozent
4. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN 9.08 Prozent
5. FDP 7.94 Prozent
6. DIE LINKE 7.82 Prozent
7. Alternative für Deutschland (AfD) 3.83 Prozent
8. PIRATEN 2.08 Prozent
9. FREIE WÄHLER 1.95 Prozent
10. NPD 1.06 Prozent

Alle Parteien News in Prozent

Parteien News / Parteien Infos / Parteien Mitteilungen ! Online - Werbung

Parteien News / Parteien Infos / Parteien Mitteilungen ! Geschenke - Tipps
Alte Originalzeitungen 1900-2006 Werbung

Parteien News / Parteien Infos / Parteien Mitteilungen ! Browsergames
Pacman
Pacman
Tetris
Tetris
Asteroids
Asteroids
Space Invaders
Space Invaders
Frogger
Frogger

Pinguine / PenguinPush / Penguin Push
Pinguine
Birdie
Birdie
TrapShoot
TrapShoot

Parteien News / Parteien Infos / Parteien Mitteilungen ! Seiten - Infos
Parteien News DE -  News!  Parteien News:30.347
Parteien News DE -  News!  Parteien News Kommentare:252
Partei Infos @ Parteien-News.de -  Links!  Parteien Links:66
Wahl -  Kalender!  Wahl-Termine:0
Partei Infos @ Parteien-News.de - Forum!  Forumposts:40
Foto -  Galerie!  Galerie Bilder:212
Partei Infos @ Parteien-News.de -  Lexikon!  Parteien Lexikon Einträge:10
Partei Infos @ Parteien-News.de -  Gästebuch!  Gästebuch Einträge:12
Partei Infos @ Parteien-News.de - Autoren!  Autoren:34
Partei Infos @ Parteien-News.de - Mitglieder!  Registrierte Mitglieder:3.353

Parteien News / Parteien Infos / Parteien Mitteilungen ! Wahl: Seo Kanzler in Deutschland
Kanzler-Wahl: Seo Kanzler in Deutschland

Parteien News / Parteien Infos / Parteien Mitteilungen ! Online - Web - Tipps
zooplus h-i-p Expedia.de ru123

Partei Infos / Parteien Infos ! Parteien-News.de: Parteien News / Parteien Infos / Parteien Mitteilungen

Web Infos & Tipps: Das Comeback des Atomkoffers: Die US-Politik, Frieden durch Stärke zu erzwingen, kann Konflikte mit Russland und China verschärfen!

Geschrieben von PressePortal.de, veröffentlicht am Samstag, dem 02. Juni 2018 von Parteien-News.de.



Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
Web Infos & Tipps: Das Comeback des Atomkoffers: Die US-Politik, Frieden durch Stärke zu erzwingen, kann Konflikte mit Russland und China verschärfen!

Parteien News DE | Landeszeitung Lüneburg
Joachim Zießler zur US-Politik, Frieden durch Stärke zu erzwingen:

Lüneburg (ots) - Was unter der Regierung von Barack Obama auf den Fluren des Pentagon nur geflüstert werden durfte, hat unter Donald Trump Eingang in die Nationale Sicherheitsstrategie gefunden: In der Weltpolitik hat eine neue Ära begonnen, die dadurch gekennzeichnet ist, dass die USA von Russland und China im Ringen um Einfluss herausgefordert werden.

Die USA wollen diese Herausforderer in die Schranken weisen.

Das "ist gefährlich - für die internationale Ordnung wie für die weltweite Sicherheit", schreibt Dr. Peter Rudolf in einer neuen Studie für die Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), die die Bundesregierung berät.

Im Interview der Woche führt Dr. Rudolf aus, dass sich in einer Welt der Großmachtrivalitäten der Stellenwert der nuklearen Abschreckung ändere. Von einem Hintergrundfaktor wie nach dem Kalten Krieg zu einem dominanten. Längst haben die USA Mini-Atombomben im Arsenal, die aus der Sicht des Weißen Hauses bei regionalen Konflikten leichter einsetzbar scheinen, sei es mit Russland im Osten Europas oder mit China im Pazifik.

Die Fähigkeit zu einem begrenzten Nuklearkrieg solle die Glaubwürdigkeit der Abschreckung erhöhen. Doch der Sicherheitsexperte warnt: "Wenn die USA weiter eine geopolitische Verständigung verweigern bei gleichzeitiger Bewahrung der militärischen Überlegenheit, ist mit einer Verschärfung von Großmachtkonflikten" zu rechnen. Dann müsste Berlin sich entscheiden, wie weit die Unterstützung der USA gehen solle.

Ist militärische Überlegenheit das richtige Mittel, um den relativen Abstieg der USA aufzuhalten?

Dr. Peter Rudolf: Unabhängig davon, ob richtig oder falsch, ist der Gedanke im amerikanischen Militär und Sicherheitsestablishment verwurzelt, dass die USA ihre militärische Überlegenheit wahren müssen. Die USA verstehen sich nach wie vor als Führungsmacht in allen strategisch wichtigen Regionen, also vor allem Ostasien und dem Persischen Golf. Hier soll Überlegenheit gewahrt werden, um in Krisen die Oberhand gewinnen zu können. Ein Gedanke, den US-Präsident Donald Trump teilt.

Beschleunigt Trump den Machtzuwachs Chinas, indem er den Westen und multinationale Systeme schwächt?

Rudolf: Das zeichnet sich ab, nimmt man etwa die aktuelle Diskussion in Australien als Beispiel: Dort wird erörtert, welche Optionen Australien hat, wenn die USA als Schutzmacht ausfallen oder was es heißt, wenn China wirtschaftlich weiter erstarkt und die USA ihre globale Rolle nicht mehr ausfüllen. Aber nicht nur in Canberra hat Trump ein Umdenken ausgelöst, sondern auch in Seoul und Berlin.

Ist die US-Atomstrategie, die den Einsatz von Atombomben mit relativ geringer Sprengkraft ermöglicht, die richtige Antwort auf eine Welt hybrider Kriege oder ein Schritt in Richtung Apokalypse, weil Atomkrieg führbar erscheint?

Rudolf: Das ist schwer zu beantworten, weil atomare Abschreckung per definitionem ein Konstrukt ist, das auf die Wirkung in den Köpfen der Gegner angelegt ist. Im Konfliktfall wird aber immer noch für sinnvoll erachtet, die Eskalationsdominanz innezuhaben, also die Fähigkeit, auf die nächsthöhere Stufe der Gewalt eskalieren zu können.

Das sind uralte atomstrategische Überlegungen, die jetzt eine Renaissance erfahren, weil man vermutet - ob zu Recht oder Unrecht -, dass Russland versucht sein könnte, einen Krieg etwa in den baltischen Staaten mit einer begrenzten nuklearen Eskalation zu beenden, also dem Einsatz einer Atomwaffe mit relativ geringer Sprengkraft, bevor die USA überlegene konventionelle Kräfte einsetzen könnten.

Wie glaubwürdig ist eine abgestufte atomare Abschreckung gerade gegenüber Russland, wenn diese noch nicht einmal die Eroberung der Krim verhindern konnte?

Rudolf: Glaubwürdigkeit ist das Grundproblem jeder atomaren Abschreckung, gerade auch in ihrer erweiterten Variante. Die USA nehmen ihre Verbündeten unter den Atomschirm. Im Kalten Krieg lautete die Frage: Sind die USA bereit, New York für Berlin zu opfern? Heute stellt sich die Frage in Bezug zum Beispiel auf Tallin. Trumps Zweifel an der Gültigkeit der Sicherheitsgarantien für die NATO-Verbündeten haben selbstverständlich Zweifel an der amerikanischen Entschlossenheit gesät, für Partner in die Bresche zu springen.

Unter Xi Jinping errichtet China Mauern zur See, betrachtet Asien klar als den eigenen Hinterhof.

Löst der Pazifik den Atlantik als Kampfzone der Rivalen ab?

Rudolf: Der Atlantik ist relativ beruhigt, während in Asien ein Hegemonialkonflikt im Gange ist. China will die führende Macht werden, beansprucht deshalb die Oberhoheit über das südchinesische Meer. Das hat auch etwas mit Nuklearstrategie zu tun, weil das südchinesische Meer zur sicheren Bastion für Pekings mit Atomraketen bestückte U-Boote ausgebaut werden soll. Dies soll die Verwundbarkeit des chinesischen Arsenals gegenüber amerikanischen Präventivschlägen verringern.

Taugt das außenpolitische Konzept der Republikaner - "Frieden durch Stärke" - vor dem Hintergrund der Entwicklung im Iran und Nordkorea als Leitschnur gegenüber ambitionierten Mittelmächten?

Rudolf: Das Konzept geht auf Ronald Reagan zurück. Die historische Erinnerung daran, dass dessen Aufrüstungsdirektive in den achtziger Jahren die Sowjetunion in die Knie gezwungen habe, ist in der republikanischen Partei eine Erzählung mit Legendencharakter.

Dass der Zusammenbruch der UdSSR tatsächlich ein sehr viel komplexeres Geschehen war und dass Stärke ohne gleichzeitige Entspannung und Sicherheitszusagen wie in den Fällen Iran und Nordkorea konfliktverschärfend sein kann, wird dabei übersehen. Zwischenzeitlich waren die USA erfolgreich mit dem diplomatischen Versuch, den Iran zu einer Aufgabe der Urananreicherung zu bewegen. Jetzt hat die Trump-Administration diesen Weg beendet, ohne aber über eine Alternative zu verfügen.

War es nicht konsequent von den Mullahs und Kim angesichts der Schicksale von Gaddafi und Saddam Hussein, nach der Atombombe zu streben?

Rudolf: Das ist vermutlich die Lehre, die Nordkorea gezogen hat. Der Iran ist ein komplexerer Fall, weil es dort einige miteinander konkurrierende Machtzentren gibt.

Wenn Trumps Sicherheitsberater Bolton in Bezug auf Nordkorea von der "libyschen Lösung" spricht, dürften in Pjöngjang die Alarmglocken schrillen, hat Gaddafi doch einst sein Chemiewaffenprogramm aufgegeben, bevor er vom Westen fallen gelassen wurde. Der einzige Staat, der bisher ein laufendes Atomwaffenprogramm aufgegeben hat, ist Südafrika. Der Iran hat sein Programm nun für zumindest zehn Jahre ausgesetzt. Ob er es einfach so reaktivieren könnte, ist offen.

Gibt es in Washington Verständnis für die Einkreisungsängste in Moskau und Peking?

Rudolf: Es gibt zwar in Washington viele Stimmen, doch in der Trump-Administration dürfte es zu wenig Einfühlungsvermögen geben, um zu realisieren, dass die eigene Aufrüstung und die eigene Rhetorik von der anderen Seite als bedrohlich wahrgenommen wird. Zudem ist die Einstellung verbreitet, dass die USA als friedliebende Demokratie an sich für andere Staaten keine Bedrohung darstellen kann.

Wie groß ist die Gefahr, dass das südchinesische und das ostchinesische Meer wie die Nordsee des 20. Jahrhunderts zur Aufmarschzone werden?

Rudolf: Das Risiko einer Krise in dieser Region ist gegeben. China verfolgt offensichtlich eine Salamitaktik beim Ausbau seines eigenen Einflusses. Dabei bleibt man beim Ausbau seiner eigenen militärischen Fertigkeiten und dem Stützpunktausbau auf Inseln unterhalb der Schwelle, die in den USA als bedrohlich angesehen werden könnte. Derzeit wird in der US-Regierung darüber debattiert, ob es nicht Zeit wäre, darauf bestimmter zu reagieren als bisher. Es ist erheblicher Zündstoff angehäuft, denkt man etwa daran, was passieren könnte, wenn sich Taiwan unabhängig erklärt.

Wäre ein Schwenk zu mehr geopolitischer Verständigung unter einem demokratischen Präsidenten denkbar oder ist das Vormachtsdenken tief in der DNA der USA verankert?

Rudolf: Schwer zu sagen, wann es wieder einen demokratischen US-Präsidenten geben könnte. Unter Obama war die US-Politik gegenüber Russland zurückhaltender. Zwar wurden Sanktionen nach der Eroberung der Krim verhängt, doch es wurden keine Waffen an die Ukraine geliefert, die das Kräfteverhältnis hätten ändern können und zudem wurde der Beitritt Kiews auf Eis gelegt. Aber ich kann mir keine US-Administration vorstellen, die Russland oder China bereitwillig Einflusszonen zuspricht.

China ist Deutschlands wichtigster Handelspartner, Russland die geografisch nächste Großmacht.

Wie kann sich Deutschland positionieren, sollte die westliche Vormacht Konflikte schüren?

Rudolf: Wenn es zu einem stärkeren Konflikt mit China kommt, dürften die USA Solidarität einfordern - etwa, indem sie Druck auf deutsche Unternehmen ausüben, die Zusammenarbeit mit China einzustellen. Auch bei den Russland-Sanktionen trägt die deutsche Wirtschaft den Löwenanteil der wirtschaftlichen Last.

Hat der kleine westliche Zipfel am eurasischen Kontinent, den wir Europa nennen, Glück, dass die neuen Großmachtrivalitäten weit weg im pazifischen Raum spielen werden?

Rudolf: Glück vielleicht nur insofern, als Europa im Pazifik keine militärische Rolle spielen wird. Die wirtschaftlichen Folgen wären allerdings sehr schmerzhaft, wenn die Globalisierung zurückgedreht wird, weil sich Produktionsketten auflösen. Gerät der US-Handel mit China unter den Sicherheitsvorbehalt, wird das auch Europa treffen.

Unter Trump ist sogar der deutsche Export ein nationales Sicherheitsrisiko für die USA.

Gibt es eine rote Linie, bei deren Überschreiten die deutsche Politik härter zurückschlagen sollte?

Rudolf: Bei Stahl wäre mit einiger Phantasie die US-Argumentation noch nachvollziehbar, bei Autos ist sie nur der bizzare Versuch, den Druck zu erhöhen. Jetzt steht Europa vor der Frage, ob es um Ausnahmegenehmigungen bittet oder mit anderen Staaten in der Welthandelsorganisationen eine Front bildet. Die Erkenntnis wird reifen, dass man auch härter kontern könnte - etwa über amerikanische Internetkonzerne, die in Europa Profit machen, aber wenig Steuern zahlen.

Nur ein einiges Europa hätte im Konzert der Großen eine Stimme von Gewicht. Treffen Europa die Zentrifugalkräfte um Großbritannien und jetzt Italien gerade zur falschen Zeit?

Rudolf: Sicher wäre ein Europa, das außenpolitisch einig agiert, ein gewichtiger Akteur. Bräche nun auch noch Italien weg, wäre Europa erheblich geschwächt.

Pressekontakt:

Landeszeitung Lüneburg
Werner Kolbe
Telefon: +49 (04131) 740-282
werner.kolbe@landeszeitung.de

Original-Content von: Landeszeitung Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

spiegeltv / Neue US-Strategie: Trump erklärt China und Russland zu Rivalen
(Youtube-Video, Standard-YouTube-Lizenz, 14.04.2018):

Zitat: "Der US-Präsident stellt seine neue Sicherheitsstrategie vor, einen starken Fokus legt er auf seine nationalistische "Amerika zuerst"-Politik.
Wichtige außenpolitische Fragen bleiben weitgehend unbeantwortet."




RT Deutsch / USA: Gleichzeitiger Krieg gegen China und Russland möglich?
(Youtube-Video, Standard-YouTube-Lizenz, 13.06.2017):

Zitat: "Die Anhörung des des Verteidigungsausschusses im US-Senat sollte sich um das Budget der US-Armee drehen.

Es wurde vor allem über potentielle Gegner gesprochen, zuvorderst Russland und China.

Die Abgeordnete Vicky Hartzler verstieg sich zu der Frage, ob die USA in der Lage seien, gleichzeitig gegen beide einen konventionellen Krieg zu führen.

Verteidigungsminister James Mattis sieht die militärische Vormachtstellung der USA auf allen Gebieten in Gefahr. "




(Eine Themenseite "USA" gibt es hier.)

(Videos zum Thema "USA" können hier geschaut werden.)

(Eine Schwerpunktseite "USA" gibt es hier zu Lesen.)

(Eine Themenseite "Russland" gibt es hier.)

(Videos zum Thema "Russland" können hier geschaut werden.)

(Eine Schwerpunktseite "Russland" gibt es hier zu Lesen.)

(Eine Themenseite "China" gibt es hier.)

(Videos zum Thema "China" können hier geschaut werden.)

(Eine Schwerpunktseite "China" gibt es hier zu Lesen.)

Artikel zitiert aus https://www.presseportal.de/pm/65442/3958192, Autor siehe obiger Artikel. Ein etwaiges Youtube-Video ist ein geframtes ("eingebettes") Video von Youtube.com, Autor siehe das Video.

Veröffentlicht / Zitiert von » PressePortal.de « auf / über http://www.deutsche-politik-news.de - aktuelle News, Infos, PresseMitteilungen & Artikel!


(Artikel-Titel: Web Infos & Tipps: Das Comeback des Atomkoffers: Die US-Politik, Frieden durch Stärke zu erzwingen, kann Konflikte mit Russland und China verschärfen!)

Für die Inhalte dieser Veröffentlichung ist nicht Parteien-News.de als News-Portal sondern ausschließlich der jeweilige Autor verantwortlich (siehe AGB). Haftungsausschluss: Parteien-News.de distanziert sich von dem Inhalt dieser Veröffentlichung (News / Pressemitteilung inklusive etwaiger Bilder) und macht sich diesen demzufolge auch nicht zu Eigen!

"Web Infos & Tipps: Das Comeback des Atomkoffers: Die US-Politik, Frieden durch Stärke zu erzwingen, kann Konflikte mit Russland und China verschärfen!" | Anmelden oder Einloggen | 0 Kommentare
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden


Diese Videos bei Parteien-News.de könnten Sie auch interessieren:

Hamburg: Grusel-Demo - Hier protestieren Zombies gegen ...

Hamburg: Grusel-Demo - Hier protestieren Zombies gegen  ...
Hamburg: G20-Gipfel - Hamburgs Innensenator Andy Grote ...

Hamburg: G20-Gipfel - Hamburgs Innensenator Andy Grote  ...
Hamburg: G20-Gipfel - Hamburgs Bürgermeister Olaf Schol ...

Hamburg: G20-Gipfel - Hamburgs Bürgermeister Olaf Schol ...

Alle Youtube Video-Links bei Parteien-News.de: Parteien-News.de Video Verzeichnis

Diese Fotos bei Parteien-News.de könnten Sie auch interessieren:

DIE-LINKE-Parteivorstand-Karl-Liebknecht- ...
Berlin-Bundeskanzleramt-130109-DSC_0101.J ...
Schloss-Bellevue-Berlin-Bundespraesident- ...

Diese News & Infos bei Parteien-News.de könnten Sie auch interessieren:

 Ina Scharrenbach (CDU), NRW-Kommunalministerin: Noch 156 NRW-Kommunen sind in der Haushaltssicherung - arbeiten also mit einem Krisenhaushalt! (PressePortal.de, 21.08.2018 10:01:47)
Ina Scharrenbach zu Kommunen mit Krisenhaushalt in Nordrhein-Westfalen:

Düsseldorf (ots) - Trotz sprudelnder Steuereinnahmen geht die Zahl der NRW-Kommunen mit Krisenhaushalt nur langsam zurück.

"Im vergangenen Jahr waren 167 Kommunen in der Haushaltssicherung, die sich ihre Finanzplanung also von einer Aufsichtsbehörde genehmigen lassen.

Das sind zehn weniger als vor fünf Jahren. Ende Juni waren nur noch 156 Gemeinden in der Haushaltssicherung", sagte NRW-Kommunalministerin Ina Scharrenbach (CDU) der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Dienstag).

Scharrenbach bewertet die Zahlen so: "Die Finanzlage in den Städten und Gemeinden in Nord ...

 Marcel Fratzscher, DIW-Präsident: Auch nach Ende der Hilfeprogramme bleibt in Griechenland noch viel zu tun - auch in Zukunft wird Unterstützung von den europäischen Partnern benötigt! (PressePortal.de, 20.08.2018 09:01:39)
Marcel Fratzscher zu Griechenland:

Osnabrück (ots) - Auch nach dem Ende der internationalen Hilfeprogramme gibt es in Griechenland nach Einschätzung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) "noch viel zu tun".

DIW-Chef Marcel Fratzscher sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Montag): "Die größte Schwäche Griechenlands sind die schlechten Institutionen. Diese Reformen werden noch viele Jahre andauern und wir dürfen nicht erwarten, dass Griechenland bald zum Musterschüler Europas wird."

Fratzscher sagte voraus, Griechenland werde auch in Zukunft Unterstützung von seinen europäischen Partnern benötigen. "Ich erwarte jedoch, dass ...

 Nicht ohne die Russen: Beständige, ernsthafte Kontakte zu Russland sind der beste Weg hin zu mehr Sicherheit und Stabilität! (PressePortal.de, 19.08.2018 11:01:51)
Jörg Quoos zum Putin-Besuch:

Berlin (ots) - Der vollständige Leitartikel: Ein russischer Präsident zu Gast in Deutschland.

Vor wenigen Jahren war das fast Routine, heute ist es wieder ein heikles diplomatisches Großmanöver.

Das liegt am heutigen Russland, seinem Präsidenten, aber ganz besonders an unserer aktuellen Weltordnung. Sie ändert sich derart disruptiv, dass auch das Verhältnis Deutschlands zu Russland davon nicht unberührt bleiben kann.

Die Kanzlerin ist dabei die Letzte, der man zu viel Blauäugigkeit im Umgang mit dem Russen vorwerfen kann. Angela Merkel misstraut Wladimir Putin seit seinem ersten Tag als Präsident.
...

 Umfrage: Die Mehrheit fordert von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ein Zugehen auf Putin und befürwortet ein Ende der Russland-Sanktionen / Putin wird verlässlicher als Trump eingeschätzt! (PressePortal.de, 18.08.2018 10:01:06)
Zum Verhältnis Deutschlands zu Russland:

Berlin (ots) - Der russische Präsident Wladimir Putin ist am Wochenende zu Gast bei Angela Merkel.

Wie soll die Kanzlerin dem Präsidenten begegnen? Mit Härte? Mit Entgegenkommen? Und sollten die Sanktionen aufgehoben werden?

In einer repräsentativen WELT-Emnid-Umfrage fordern 81 Prozent der Deutschen, Angela Merkel solle weiter auf Putin zugehen, um gemeinsam die weltpolitischen Probleme besser lösen zu können. Nur 10 Prozent sind dagegen.

51 Prozent der Befragten sind sogar für eine Aufhebung der Sanktionen gegen Russland - obwohl die Krim-Krise weiter schwelt. 34 Prozent wollen an den Sankt ...

 Detlef Gürth, Landtagsabgeordneter und Wolfsexperte der CDU-Fraktion Sachsen-Anhalt: ''Es ist (...) nur eine Frage der Zeit, bis auch ein Mensch Schaden nimm''! (PressePortal.de, 17.08.2018 09:01:15)
Detlef Gürth zum Schafsriss in Dessau-Roßlau:

Halle (ots) - Bei einem Schafsriss in Dessau-Roßlau sind gleich 21 Tiere vermutlich von einem oder mehreren Wölfen getötet worden.

"Wir vermuten, dass es sich um einen Wolfsangriff handelt", sagte Peter Österreich vom Wolfskompetenzzentrum in Iden (Altmark) der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Freitagausgabe).

Wie erst jetzt bekannt wurde, ereignete sich die Attacke bereits in der Nacht auf Dienstag.

Es handelt es sich um den größten Übergriff auf Nutztiere in diesem Jahr, der noch dazu in unmittelbarer Stadtnähe stattfand.

"Wir beobachten schon länger, dass ...

 Sächsisches Innenministerium: Sachsens Ankerzentrum läuft in Dresden seit Anfang August in der Bremer Straße im Probebetrieb! (PressePortal.de, 16.08.2018 11:01:22)
Zu Sachsens Ankerzentrum in der Bremer Straße:

Leipzig (ots) - Sachsen hat bereits Anfang August sein angekündigtes Ankerzentrum probeweise in Betrieb genommen.

Der Test laufe seit dem 1. August in Dresden, sagte ein Sprecher des sächsischen Innenministeriums dem MDR Nachrichtenmagazin "Exakt".

Allerdings ist dieser Probebetrieb anders als bisher angekündigt nicht in der Hamburger Straße gestartet. Stattdessen habe man sich für eine kleinere Variante in der Bremer Straße entschieden, sagte der Sprecher weiter.

Geplant sei, dass es in Dresden zukünftig ein Ankerzentrum an zwei Standorten geben soll. Eines in der Hamburger Straße, das ...

 Gerd Müller (CSU), Bundesentwicklungsminister, fordert vor dem Besuch des nigrischen Staatspräsidenten Mahamadou Issoufou Kampf gegen ''lebensgefährliche Flucht''! (PressePortal.de, 15.08.2018 08:31:04)
Gerd Müller zur Bekämpfung von Fluchtursachen:

Düsseldorf (ots) - Vor dem Besuch des nigrischen Staatspräsidenten Mahamadou Issoufou bei Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) die Bekämpfung von Fluchtursachen gefordert:

"Wir haben gemeinsam die Verantwortung, dafür zu sorgen, dass nicht Tausende Menschen die lebensgefährliche Flucht durch die Sahara und über das Mittelmeer versuchen", sagte Müller der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Mittwoch).

"Wenn wir die Probleme nicht vor Ort lösen, kommen die Probleme zu uns", sagte der CSU-Politiker. Deswegen investiere die Regierung auch in die Schaffung von Ausbild ...

 Ingo Senftleben, brandenburger CDU-Landes- und Fraktionschef: Die CDU will bei der kommenden Landtagswahl die stärkste Kraft im Land werden! (PressePortal.de, 14.08.2018 08:31:28)
Ingo Senftleben zur kommenden Landtagswahl:

Potsdam (ots) - CDU-Fraktionsvorsitzender und Landeschef Ingo Senftleben möchte mit seiner Partei zur kommenden Landtagswahl stärkste Kraft im Land werden.

Trotz Kritik von vielen Seiten bekräftigte Senftleben im rbb-Sommerinterview noch einmal seine Aussage, in diesem Fall nach den Wahlen auch mit der AfD in Gespräche eintreten zu wollen. Eine Koalition mit der AfD werde es aber nicht geben. Das Gesprächsangebot sei in erster Linie ein Zeichen an die Wählerinnen und Wähler.

"Wenn die Bürger Parteien wählen, mit denen ich auch nicht viel zu tun habe, muss ich trotzdem akzeptieren, dass diese Meinung da i ...

 13. August 1961 - mit der ''Mauer'' wird eine schwere Bürde für den Sozialismus errichtet! (Kolumne, 13.08.2018 10:01:31)
Von den Einen als "Antifaschistischer Schutzwall" bejubelt - von den Anderen als "Mauer" verflucht: Die Schließung der deutsch-deutschen Grenze mitten in Berlin und um Westberlin herum gab Anlass zu hitzigen Diskussionen und Auseinandersetzungen.

Nach der Gründung der DDR bewirkte eine oft fehler- und auch sprunghafte voluntaristische Politik der SED-Führung immer wieder die Flucht Tausender ihrer Bürger, so wurde beispielsweise

- 1952 im Schlussreferat von SED-Parteichef Walter Ulbricht auf der 2. Parteikonferenz der Aufbau der Grundlagen des Sozialismus ohne vorherige Diskussion in der Partei verkündet (siehe 01, S. 34),
- 1953 vom Zentralkomitee der SE ...

 Norbert Lammert (CDU), früherer Bundestagspräsident, warnt vor einer ''virtuellen Sprachbehörde'' betont aber Unterschied, ob ''am Stammtisch'' gesprochen werde oder aus einem Amt heraus! (PressePortal.de, 12.08.2018 11:01:05)
Norbert Lammert zu Sprachverboten:

Berlin (ots) - Der frühere Bundestagespräsident Norbert Lammert (CDU) hat davor gewarnt, im politischen Raum vorschnell Sprachverbote aufzustellen.

"Zunächst darf mal jeder so reden, wie ihm das Maul gewachsen ist", sagte Lammert dem Tagesspiegel (Sonntagausgabe). Wenn Formulierungen von vornherein für unzulässig erklärt würden, lande man bei einer "virtuellen Sprachbehörde, die ich mir ungern vorstellen möchte".

Allerdings müsse es umgekehrt jeder akzeptieren, wenn seine Wortwahl auf Kritik stoße. "Die gleichzeitige Erwartung, dass man sagen kann was man will, aber von Kritik nicht behelligt werden darf - diese ...


Diese Web-Links bei Parteien-News.de könnten Sie auch interessieren:

Links sortieren nach: TITLE (A\D) Datum (A\D) Bewertung (A\D) Popularität (A\D)

 Aktion Demokratische Gemeinschaft e.V. - ADG
Beschreibung: Die ADG ist ein Zusammenschluss von engagierten Bürgern für eine lebenswerte Zukunft in einem schlanken und sozial gerechten Staat.
Die Zielsetzung des Vereins Aktion Demokratische Gemeinschaft e.V. - ADG ist die allgemeine Förderung des demokratischen Staatswesens. Daraus leitet sich als spezifischer Vereinszweck die Förderung von politischer Bildung und Erziehung ab. Der Verein verfolgt keine politischen Zwecke im Sinne der einseitigen Beeinflussung der politischen Meinungsbildung oder der Förderung von politischen Parteien.
Aus dem Satzungszweck resultieren folgende Aufgaben zu seiner Verwirklichung: Erläuterung von komplexen politischen und sozialpolitischen Zusammenhängen, speziell des demokratischen Prinzips des Grundgesetzes, des Mehrparteiensystems und des parlamentarischen Regierungssystems. Förderung der Bereitschaft zu aktiver politischer Beteiligung, insbesondere hinsichtlich des Eintretens für die Grundrechte, Rechtsgleichheit und das Mehrheitsprinzip. Stärkung der Kritikfähigkeit und Handlungsbereitschaft der Bürger, speziell durch die Förderung des Pluralismus und der Toleranz gegenüber abweichenden Meinungen. Dialog und Zusammenarbeit mit anderen demokratischen Organisationen. Bereitstellung und Verbreitung von objektiven Informationen, einschließlich ihrer Quellen, durch öffentliche Bildungsveranstaltungen und schriftliche Information an Mitglieder und die Öffentlichkeit.
Hinzugefügt am: 07.10.2010 Besucher: 768 Bewertung: 6.00 (1 Stimme) Link bewerten Kategorie: Politische Initiativen, Vereine & Verbände

 BIG – Bündnis für Innovation & Gerechtigkeit auf bignrw.de
Beschreibung: Das Bündnis für Innovation & Gerechtigkeit (kurz: BIG) ist eine 2010 in Köln gegründete deutsche Kleinpartei. Sie ist eine der ersten von Muslimen gegründete Parteien Deutschlands und beabsichtigt sich insbesondere für die Rechte von Migranten und ihre gesellschaftliche Integration in Deutschland einzusetzen.
Offizielle Homepage der Partei!
Hinzugefügt am: 15.09.2011 Besucher: 723 Bewertung: 9.00 (1 Stimme) Link bewerten Kategorie: Parteien - Links

 Bundesamt für Verfassungsschutz
Beschreibung: Aufgabe: Sammeln und Auswerten von Informationen über extremistische und sicherheitsgefährdende Bestrebungen, Spionagebekämpfung!
Gemäß § 3 Bundesverfassungsschutzgesetz (BVerfSchG) hat das BfV gemeinsam mit den Landesbehörden für Verfassungsschutz (LfV) "Auskünfte, Nachrichten und sonstige Unterlagen" zu sammeln und auszuwerten über
1. Bestrebungen, die gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung oder gegen den Bestand und die Sicherheit des Bundes oder eines Landes gerichtet sind oder durch Anwendung von Gewalt oder darauf gerichtete Vorbereitungshandlungen auswärtige Belange der Bundesrepublik Deutschland gefährden oder gegen den Gedanken der Völkerverständigung (Art. 9 Abs. 2 GG), insbesondere gegen das friedliche Zusammenleben der Völker gerichtet sind,
2. geheimdienstliche Tätigkeiten für eine fremde Macht Spionagebekämpfung).
3. Ferner wirkt das BfV nach § 3 Abs. 2 BVerfSchG beim Geheim- und Sabotageschutz mit.
Hinzugefügt am: 07.10.2010 Besucher: 742 Bewertung: 1.00 (1 Stimme) Link bewerten Kategorie: Politische & Verfassungsorgane

 CDU - Christlich Demokratische Union Deutschlands auf cdu.de
Beschreibung: Offizielle Homepage der CDU: Der Bundesverband der Christlich Demokratischen Union Deutschlands informiert über das Tagesthema, das Wochenthema und die Bundestagsfraktion!
Hinzugefügt am: 26.09.2010 Besucher: 655 Bewertung: 5.00 (1 Stimme) Link bewerten Kategorie: Parteien - Links

 Christlich Soziale Union (CSU) auf csu.de
Beschreibung: Auf www.csu.de stellt die Christlich Soziale Union aktuelle Nachrichten, Personen, Organisation und das Programm der Partei vor, lädt zum Meinungsaustausch ...
Hinzugefügt am: 07.10.2010 Besucher: 719 Bewertung: 3.09 (2 Stimmen) Link bewerten Kategorie: Parteien - Links

 Deutsche Zentrumspartei (ZENTRUM) auf zentrumspartei.de
Beschreibung: Die Deutsche Zentrumspartei (Kurzbezeichnung: Zentrum, heute: ZENTRUM) war bis zum Ende der Weimarer Republik 1933 als Vertreterin des katholischen Deutschlands und des politischen Katholizismus eine der wichtigsten Parteien im Deutschen Reich.
Mit der Gründung der CDU als überkonfessioneller Sammlungspartei verlor das Zentrum nach dem Zweiten Weltkrieg seine Wähler- und Mitgliederbasis. Seit Mitte der 1950er Jahre stellt sie bis heute lediglich eine Kleinpartei dar. Die Partei hat sich selbst den Namenszusatz Älteste Partei Deutschlands – gegründet 1870 gegeben. Auf europäischer Ebene ist die Zentrumspartei Mitglied der Europäischen Christlichen politischen Bewegung (ECPM).
Offizielle Homepage der Partei!
Hinzugefügt am: 14.09.2011 Besucher: 783 Link bewerten Kategorie: Parteien - Links

 ÖDP / Bundesverband auf ödp.de
Beschreibung: Die Ökologisch-Demokratische Partei informiert Sie auf ihrer offiziellen Homepage über aktuelle Nachrichten, das Parteiprogramm und lädt Sie zum Meinungsaustausch ein!
Hinzugefügt am: 24.08.2011 Besucher: 650 Bewertung: 4.00 (1 Stimme) Link bewerten Kategorie: Parteien - Links

 Partei für ein Gerechtes Deutschland (PGD) auf pgd-deutschland.de
Beschreibung: Der Staatsschuldenabbau aber auch das Bildungssystem stehen im Vordergrund. Mit neuen Ideen im Mehrwertsteuersystem sollen auf der einen Seite die Bürger finanziell entlastet werden, auf der anderen Seite die staatlichen Steuereinnahmen wieder steigen.
Zusätzlich soll das Wahlrecht in der BRD revolutioniert werden. Ähnlich wie in der Schweiz sollen Volksentscheide für mehr Entscheidungsfreiheit sorgen – und damit für mehr Gerechtigkeit.
Offizielle Homepage der Partei!
Hinzugefügt am: 15.09.2011 Besucher: 819 Link bewerten Kategorie: Parteien - Links

 Partei für Soziale Gleichheit (PSG) auf gleichheit.de
Beschreibung: Die Partei für Soziale Gleichheit, Sektion der Vierten Internationale (PSG) ist eine deutsche trotzkistische Kleinpartei. Die Partei sieht sich als deutsche Sektion der Vierten Internationale in der Tradition Leo Trotzkis stehend. Die internationale Dachorganisation der PSG stellt das Internationale Komitee der Vierten Internationale (IKVI) dar.
Offizielle Homepage der Partei - die trotzkistische Partei informiert über sich, ihre Statuten und ihre politischen Ziele!
Hinzugefügt am: 15.09.2011 Besucher: 798 Link bewerten Kategorie: Parteien - Links

 Parteiensystem der Bundesrepublik Deutschland
Beschreibung: Politische Parteien haben im bundesdeutschen politischen System eine wichtige, stabilisierende Funktion. Sie tragen erheblich zur Legitimation von Politik bei. Parteien bündeln und integrieren Interessen, Meinungen und weltanschauliche Positionen gesellschaftlicher Gruppen. Im Unterschied zu Verbänden und Bürgerinitiativen sind sie bereit, Macht auszuüben und politische Ämter zu übernehmen, um die Interessen ihrer Mitglieder und Wähler durchzusetzen.
Während die Parteien im gesellschaftlichen Raum durch Mitgliederschwund und Wahlenthaltung an Anziehungskraft verlieren, gewinnen sie im staatlichen Raum durch ihre Amtsträger an Bedeutung. Wie funktionieren Parteien, wie sind sie aufgebaut? Welche Rolle spielen sie im staatlichen Raum, und aus welchen finanziellen Quellen speisen sie sich? Schließlich: Wie haben sie sich entwickelt, und wie ist es um ihr Ansehen bestellt?
Das Heft behandelt Ansehen, Organisation, Funktionen, ...!
Hinzugefügt am: 10.09.2011 Besucher: 707 Link bewerten Kategorie: Parteien Publikationen


Werbung bei Parteien-News.de:



Das Comeback des Atomkoffers: Die US-Politik, Frieden durch Stärke zu erzwingen, kann Konflikte mit Russland und China verschärfen! @ Parteien-News.de

 
Parteien News / Parteien Infos / Parteien Mitteilungen ! Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
· Nachrichten von Parteien-News


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD):
Bundesminister Sigmar Gabriel übernimmt Schirmherrschaft für Umweltstudiengang Green Business Management!


Parteien News / Parteien Infos / Parteien Mitteilungen ! Online Werbung

Parteien News / Parteien Infos / Parteien Mitteilungen ! Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

schlecht
normal
gut
Sehr gut
Exzellent


Parteien News / Parteien Infos / Parteien Mitteilungen ! Möglichkeiten

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden

Parteien News / Parteien Infos / Parteien Mitteilungen ! Online Tipps
Ihre Geschenkidee! Original-Zeitungen und Jahrgangsweine 1900 - 2006


Firmen- / Produktnamen, Logos, Handelsmarken sind eingetragene Warenzeichen bzw. Eigentum ihrer Besitzer und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt. Artikel und alle sonstigen Beiträge, Fotos und Images sowie Kommentare etc. sind Eigentum der jeweiligen Autoren, der Rest © 2009 - 2018!

Wir betonen ausdrücklich, daß wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und/oder auf die Inhalte verlinkter Seiten haben und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinken Seiten und machen uns deren Inhalte auch nicht zu Eigen. Für die Inhalte oder die Richtigkeit von verlinkten Seiten übernehmen wir keinerlei Haftung. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Banner, Buttons, Beiträge oder alle sonstigen Verlinkungen führen.

Parteien News - das parteien-unabhängige Portal mit News & Infos rund um die Parteien - aktuelle Partei News & Partei Infos @ Parteien-News.de / Impressum - AGB (inklusive Datenschutzhinweise) - Werbung

Das Comeback des Atomkoffers: Die US-Politik, Frieden durch Stärke zu erzwingen, kann Konflikte mit Russland und China verschärfen! @ Parteien-News.de